Schneeflöckchen

… waren das gestern nicht mehr. Eher ausgewachsene Schneeflocken, dazu noch in großer Zahl! „Milljuuunen“, wie der Trierer sagt … wobei man wissen sollte, dass dieser Begriff im Trierischen für alle Mengen steht, die sich nicht an den Fingern einer Hand abzählen lassen.

Wie auch immer, ausnahmsweise muss man einmal den örtlichen Räum- und Streudienst in Schutz nehmen. Wenn binnen 2 Stunden 12 bis 15 cm Neuschnee runterkommen, dann kann in einer nicht-alpinen Region schon mal der Ausnahmezustand eintreten, ohne dass deshalb jemandem ein Vorwurf zu machen wäre – sieht man einmal ab von den verantwortungslosen Pappnasen, die nach wie vor auf Sommerreifen unterwegs waren!

Die Folge der weißen Pracht: Pünktlich zum Feierabend endlose Staus auf beiden Hauptzubringerstraßen von der Stadt auf die Tarforster Höhe, der komplette Busverkehr eingestellt. Bedeutete für Frau Schnecke: Im Büro übernachten oder zu Fuß heim. Der Magen sprach sich entschieden für Letzteres aus!

Also gegen 19 Uhr raus in die Dunkelheit und frohgemut an den Autos vorbeimarschiert. Die Plantarsehne war „not amused“ und bekam daheim ein extra-frisches, beruhigendes Eispäckchen. Stattdessen zum Kühlen die letzten 1000 m barfuß durch den Neuschnee zu stiefeln, schien mir dann doch etwas gewagt.

Von solchen Kalamitäten abgesehen: Schee war’s scho im Schnee – sowohl abends als auch heute mittag, bevor das Tauwetter einsetzte und die weiße Zauberwelt in eine Matschwüste zu verwandeln begann. Seht selbst!

Advertisements

18 Gedanken zu “Schneeflöckchen

  1. Mal ganz ehrlich und unter uns, weil ich ja eigentlich gar nicht zu sehen und zu lesen bin: ich habe die Schneepracht echt satt! Ja, jetzt schon.
    Staendig schaufele ich millijuuuunen Tonnen von Schnee aus der hauseinfahrt, lasse mich danach mehrmals am Tag von der schneebegeisterten huendin übers Glatteis schleifen und friere mir trotz Schurwolle überm Hintern selbigen ab. Nee. Reicht schon.
    Laufen? Klar. Wie ein Gletscher-Kletterer, nur eben horizontal …
    Schoenheit Schnee, du kalte, unnahbare Pracht, schmilz mir vom Acker.

    Gefällt mir

  2. Hallo Anne.
    Wenn der Schnee bleibt, nimm doch Nordic-Cruiser ;-).
    Barfuß durch den Schnee ist i.O., du solltest aber wissen was unter der Schneedecke ist, sonst könnte es ein noch böseres AUA geben. Wünschen dir gute Besserung und danke für die schönen Bilder. Liebe Grüße Dorothea und Hans Peter.
    PS: noch ein Link http://www.airbed.ch/tennisarm/frm.htm?/tennisarm/fersensporn.htm
    Werden uns am Wochenende noch melden, sobald wir die anderen Übungen für dich gefunden haben.

    Gefällt mir

  3. @Christine: Ganz ehrlich? Als ich gestern endlich daheim war, 20 m Gehweg räumen musste und dann heute früh nochmal „nachschippen“, hab ich das weiße Zeugs auch verflucht. Trotzdem sieht eine weiße Weinbergswelt einfach schöner aus als eine schmuddelgraubraune – mit dem Gedanken erträgt sich alles leichter! Halt durch! Nur noch 3 Monate! 8)

    @Rainer: 8)

    @Bonnie & Clyde: Ich fürchte, wenn der Schnee bleibt, sollte ich mir eher einen Rentierschlitten zulegen … 😦

    Schön, euch mal wieder zu lesen – und vielen Dank für den Link! Ich seh‘ schon, ich muss auf meine „alten Tage“ noch zum Gymnastik-Freak werden. 😆

    LG,
    Anne

    Gefällt mir

  4. Wenn es zu heiß ist, meckert die Nation
    Ist es zu nass – meckert sie wieder
    ist es zu windig – erst recht
    ist es zu kalt – dann geht es erst richtig los
    kurzum
    es gibt immer etwas zu Meckern
    Nehmt es hin, freut euch des Lebens
    und gerade, wenn man solche Fotos sieht
    frisch gefallener Schnee – toll !
    Schade nur dass manchen das Leben durch Schnee und Eis schwer gemacht wird
    alles hat zwei Seiten
    auch der Winter
    aber meist ist der Mensch unzufrieden
    weil ihn irgendetwas dann doch stört.

    Entschuldige, Anne, aber das lag mir jetzt spontan auf den Fingern !!

    Gute Besserung für deinen Fuß ! 8)

    Gefällt mir

  5. Schöne Fotos hast du da gemacht, man könnte meinen du warst in Sachsen.

    Ja der liebe Schnee. Ich bekam gestern einen Anruf vom Umweltamt. Wir sind mal wieder angezeigt worden, wir hätten vor unserem Geschäft nicht geräumt. Der Frau war das sichtlich peinlich. Dabei ist mein Mann schon 6Uhr mit der Schneeschippe los und hat vorm Haus alles frei gemacht. Ich hab mich dann mit der Frau vom Amt noch unterhalten und die ist auch nicht glücklich über solche Leute. Die kennt unsere Straße ja und sie sagt beim Fußweg müssen die Gehwegplatten nicht rausschauen. Menschen gibt es ……

    Aber schön sieht es trotzdem aus. Nur laufen kann ich nicht hab mir einen riesen Schnupfen eingefangen als ich mit meiner Schwiegermutter am So. auf dem Weihnachtsmarkt war. Da war vlt. ein ekliger eisiger Wind bei nasskalten 1 Grad.

    Schneegrüße aus dem fast eingeschneiten Vorerzgebirge.

    Bärbel

    Wie gehts dem Fuß?

    Gefällt mir

    • @Bärbel: Herrje, was sind das bloß für ätzende Leute, die wegen sowas gleich eine Anzeige machen?! Naja, Deppen gibt’s leider überall! 😦

      Wie ärgerlich, das mit deiner Erkältung – ich wünsch dir gute Besserung, damit das mit den Schneeläufen klappt.

      Hier wären nur Matschläufe möglich. Aber ich schone den Fuß heute, nachdem ich in den letzten Tagen sehr viel gehen musste. 8)

      LG,
      Anne

      Gefällt mir

    • @Martin: Wirklich brav wäre sie, wenn sie ihr Handy in der Vorlesung ausgeschaltet hätte. 8) Ich hoffe, sie ist nach getaner Arbeit heil in ihre Behausung gekommen!

      Gefällt mir

  6. @Martin: Viel Spaß dabei! Der Glühwein an der Eisbahn ist übrigens nach Meinung meiner studentischen Expertinnen und Experten besser als der auf dem Weihnachtsmarkt selbst! 😉 Vielleicht sehen wir uns sogar, ich muss auch noch in die Stadt für ein paar Besorgungen! 8)

    Gefällt mir

  7. Liebe Anne,
    du hast die Pracht ja mal wieder schön eingefangen. Leider ist sie heute schon wieder fast weg.
    Aber diese herrliche Ruhe, kaum Autos, frische Luft. Ein Genuss.
    Wobei mir wegen einer geplanten Lauf-Veranstaltung schon graute bei dem Wetter. Jetzt ist alles getaut und ich habe eine leichte Erkältung (nur ganze leicht, aber da geht halt nur gemütlich laufen. Vorsichtshalber.) und kann nicht hinfahren *tob*, *heul* . Die Strecke lässt sich leider nicht gemütlich laufen.
    Also gibt es morgen doch einen besinnlichen Adventsonntag. Ist ja auch nicht verkehrt.
    Liebe Grüße
    Birthe

    Gefällt mir

  8. @Birthe: Ach Mensch, wie schade! Das wäre bestimmt ein toller Lauf geworden. Es ist aber auf jeden Fall besser, vorsichtig zu sein und keine schwerwiegendere Erkältung zu riskieren!

    Genießen wir den Sonntag … gerade brutzeln die Ofenkartoffeln vor sich hin, am Nachmittag gibt’s Tee und ein paar Plätzchen … die winterliche Atmosphäre müssen wir uns halt dazu vorstellen! 8)

    Liebe Grüße
    Anne

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s