Seeschnecke

Eine Woche Ostsee bedeutet …

… 2 x 13 Stunden Bahnfahrt,

… Sonne, Wind und nur ganz wenig Regen tanken,

… auf schmalen Pfaden, über Wurzeln, steile Holztreppen und Brücken in unendlichen Buchenwäldern wandern,

… fantastisches Ausblicke auf die See und die Steilküsten genießen,

… kilometerlange Kletterpartien über felsige Strände wagen,

… vom Kreideschlamm verschlungen werden und sich (nebst – oh Wunder – beiden Schuhen!) nur mit größter Mühe aus eigener Kraft befreien können,

… zwischen strahlendweißen, verschnörkelten Bädervillen entlang schlendern,

… großartige jahrhundertealte Stadthäuser mit ihren Ziergiebeln bewundern,

… mancherorts vor immer noch viel zu vielen Touristen die Flucht ergreifen,

… die vom Sturm geformten und zerzausten Windflüchter anstaunen,

… ein wenig laufen (nicht so viel wie geplant, aber das hatte Gründe),

… auf der Suche nach Hühnergöttern fast die Zeit vergessen.

Und – last but not least …

… feststellen, dass eine sehr liebe virtuelle Lauf- und Blogfreundin in der Wirklichkeit mindestens ebenso lieb, warm und herzlich ist wie vermutet, nein, Quatsch, dass „Familie Ultraistgut“ noch viel lieber, wärmer und herzlicher ist als gedacht!!! DAAAANKE, liebe Margitta, für die vielen traumhaften gemeinsamen Lauf-, Ausflugs- und Quasselmomente!

P.S.: Die Bilder werden natürlich beim Anklicken größer! 😉

Advertisements

14 Gedanken zu “Seeschnecke

  1. Liebe Anne, du bist wieder zu Hause und bringst hier wunderschöne Fotos von einem Aufenthalt an der Ostsee.

    Gut dass du auch hierher gefunden hast, danke für deinen Besuch, über den du dort lesen kannst, wo du vermutest !

    Gewöhne dich gut wieder ein und träume von der See (und von uns ! 😉 )

    Liebe Grüße
    ich bin heute dort gewesen, und alle haben dich vermisst ! 8)

    Gefällt mir

  2. Das kling nach einem richtig schönen Urlaub.
    Wenig Regen an der Ostsee…der war ja auch hier bei uns. Kann ja nich überall sein. 🙂
    Und diese Küsten, und Pfade. Schöne Bilder…. „auch will.“
    Hühnergötter habe ich zum ersten Mal auf Amrum gesehen – allerdings im Souvenir-Laden. Wir gehen weiterhin ganz profan Muscheln sammeln. Da nimmt man immer so schön viel Sand mit nach Hause. 😉
    Und schön, dass du wieder da bist.
    LG
    Birthe

    Gefällt mir

  3. @Margitta: Schnüff! Ich vermisse euch alle doch auch! Also muss ich heute nacht von euch träumen! 8) Danke für’s Bei-euch-sein-Dürfen!

    @Ralph: Nicht nur, aber auch bei Margitta – es gibt an der Ostsee so viele schön Ecken! Und das Wetter passte auch! Vielen Dank für den Willkommensgruß!

    @Mika: Oh, oh, dann werde ich wohl doch alt … 😉

    @Monika: Tja, schade, dass man die Seeluft nicht in Flaschen abfüllen kann. Aber es bleiben wenigstens Bilder und schöne Erinnerungen!

    @Birthe: Sooo schlimm kann der Regen ja am Sonntag nicht gewesen sein angesichts deiner tollen Zeit … oder bist du ihm davongerannt? Ich kann die Ostsee nur empfehlen! Ganz anders als die Nordsee, nicht so wildbewegt, aber landschaftlich viel abwechslungsreicher! Und Muscheln sammeln kann man vielerorts auch. Mit etwas Glück und dem richtigen Auge dafür findet man sogar Bernstein – ist mir allerdings noch nie gelungen!
    Danke für’s Willkommenheißen … 🙂

    LG,
    Anne

    Gefällt mir

  4. Anne! *schimpf* Da denkt man an nix Böses, schwelgt fernab des tristen Rheinland-Herbstwetters in Urlaubsimpression und plötzlich…eine Schnecke! *ihihihihigittigittigrusel*
    Ich hab die Bilder trotzdem zu Ende geguckt, aber aus reiner Sturheit, so! 😛

    Quatsch, sehr schön, was Du uns da mitgebracht hast und ich hoffe, Du hast auch genügend Gedankenfotos für Dich geschossen, um noch eine Weile davon zehren zu können. 🙂

    Gefällt mir

  5. @Martin: Ostsee – kann ich nur empfehlen! Eine traumhafte Gegend!

    @Evchen: Du bist SO tapfer, du Gute! 😉 Ja, neben den digitalen Bildern gibt es noch ganz, ganz viele im Kopf, die mir hoffentlich über die triste Jahreszeit hinweg helfen.

    LG,
    Anne

    Gefällt mir

  6. Soooo schöne Bilder, da wird man ja gleich sehnsüchtig!!!
    Vielen Dank für den schönen Bericht, nun weiss ich auch, was Hühnergötter sind (was für ein furchtbarer Name für ein wunderschönes Gebilde), und den Schrecken über die Riesenschnecke hab ich auch überwunden.
    Viele liebe Grüsse, Marianne

    Gefällt mir

  7. @Lizzy: 🙂 Danke!

    @Marianne: Schrecken angesichts eines Bildes? Was soll ich denn erst sagen? Dieses Monstrum hat sich vor mir aufgebaut und mir den Weg versperrt! 😉

    LG,
    Anne

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s