Im Clinch …

mit dem Nebel setzt die Sonne energisch ihre Ellenbogen ein. Nützt nicht viel. Sobald sie sich ein klein wenig befreit hat und ihr strahlendes Gesicht hervorblitzen lässt, wird sie wieder von dichten, feuchten Schwaden in den Schwitzkasten genommen und beiseite gedrückt.

Was ich gestern nicht im Kopf hatte, muss ich heute in den Beinen haben: Mein Laufrucksack, den ich mit in den Urlaub nehmen will, liegt im Büro. Und das Büro liegt auf der Höhe – etwa 90 Meter oberhalb der Stadt. Also geht es heute früh läuferisch nicht flach und entspannt, sondern hügelaufwärts und ein wenig angestrengter zu: Über Sträßchen, Feldwege und eine elend steile Treppe auf den Campus und ins Büro. Zurück durch den Uni-Park mit seinen „Kunstwerken“.

Noch ein kleiner Schlenker über das ehemalige Gartenschaugelände mit seinem „Maronenhain“.

Vorbei am Fernsehturm und noch ein über paar kleine Wellen durch den Wald.

Hoppla, doch ein paar Meterchen und Höhenmeterchen mehr als geplant. Hoffentlich rächt sich das morgen beim „Langen“ nicht. Aber selbst wenn: Die Atmosphäre des ersten „richtigen“ Herbstmorgens hätte ich nicht missen wollen!

Advertisements

9 Gedanken zu “Im Clinch …

  1. Hülfääh, du bist in mein (Lauf-)Revier eingedrungen. Den Fotos nach warst du vermutlich nur kurz nach mir unterwegs (Ja, NACH mir. Hihi, ich war ausnahmsweise mal früher dran. ) Da haben wir uns knapp verpasst.
    Schön war das heute früh wirklich. Ich habe richtig bereut, dass ich nicht mehr Zeit hatte. Du hast ja dann „versehentlich“ ein paar Meterchen zu viel gemacht. Aber gibt es bei solch einem schönen Lauf ein Zuviel?

    Gefällt mir

  2. Sehr schöne Fotos, liebe Anne, in den Urlaub gehst du, so so ! Wünsche dir eine herrliche Zeit, möge das Wetter mitspielen und dir nur nette Leute über den Weg laufen beim Laufen oder sonst.

    Schöne Atmosphäre hast du eingefangen, und morgen der Lange, so so !
    Meine allerbesten Wünche begleiten dich, wohin immer du auch gehst, läufst, fährst……………. ich bin sicher, es wird fantastisch ! 8)

    Gefällt mir

  3. @Moni: Danke! Dir auch! 😉

    @Birthe: Tja, „Wilderei“ heißt sowas wohl! 8) Dort oben ist es nun mal schön, gerade an einem Morgen wie heute! Vielleicht war es trainingstechnisch nicht ganz geschickt, was ich gemacht habe. Aber du hast recht, unter solchen Bedingungen kann ich eigentlich nicht zu viel laufen! 🙂

    @Margitta: Bzgl. der netten Leute bin ich mir sicher! Hundertprozentig! 8) Beim Wetter nicht so, aber ich bin zuversichtlich. Heute noch ein wenig Gartenarbeit, Packen, morgen ein langer Lauf … und abends für 13 1/2 Stunden ( 😦 ) in den Zug. Aber dann …! 🙂

    @Lizzy: Dort oben war ich noch nicht sammeln; ich bin nicht sicher, ob die Bäume was Essbares hergeben. Ich gehe zum Sammeln immer in den Wald! Die Maroni sind zwar klein hier in der Gegend, aber irgendwie ist das ein schönes Herbstritual, sie zu sammeln, im Ofen zu rösten und auszupuhlen. Und sie schmecken recht gut. 🙂

    Gefällt mir

  4. So ein schöner Herbstmorgen, der lädt dazu ein unterwegs zu sein. Schöne Bilder hast Du mitgebracht, beim Betrachten ist man in Gedanken mit dabei.

    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag. 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s