Nur was Kleines

…, um die Beine locker zu halten, für mehr reicht die Zeit heute nicht. Gestern abend war’s spät, heute will ich früh im Büro sein, um mittags Feierabend machen und den vorhergesagten sonnigen Tag für einen Ausflug in die Eifel nutzen zu können.

Wenn’s schon klein ist, das Läufchen, soll es wenigstens schön sein. Locker und sehr entspannt, das ist das Programm, das ich spontan beim Loslaufen festlege. Die Luft ist sehr frisch; auf der Loggia haben sich zwar 15 Grad gehalten, aber im Freien dürften es kaum mehr als 12 Grad sein. Geradewegs in den Morgenhimmel hinein, der in leuchtendes Orange getaucht ist, trabe ich Richtung Tal. Vorbei an zwei Gassigängern, dann bin ich wieder allein, lasse Gedanken vorüberziehen, an die ich mich hinterher nicht mehr erinnern kann, genieße die Morgenkühle auf der Haut.

Am Ausgang des Waldes erschreckt mich Purzel, der ein Stück weiter weg von der Gärtnerei als gewohnt am Wegesrand herumlungert und sich bei meinem Anblick bemüßigt fühlt, sein Revier zu verteidigen. Hoppla, nach dem Gekläff bin ich wach – aber nur um gleich wieder in einen ruhigen, entspannten Trott zu fallen. Erst am Ende des Kleingartenschlenkers, im Anstieg zur Wohnung werde ich zwangsläufig munterer. Zügig hinauf, die letzten 200 Meter flach austrudeln lassen – ein kleiner, aber feiner Start in einen hoffentlich sonnigen Tag!

Advertisements

5 Gedanken zu “Nur was Kleines

  1. Wenn Frau liest “ Nur was Kleines „, dann entspringen ihrer Fantasie Gedanken mit einem Fragezeichen, aber du klärst alles auf, es handelt sich nur um einen kleinen Lauf, der dir das Tagewerk versüßen wird.

    Es grüßt die Ostsee mit Sonne und sehr angenehmen Temperaturen ! 8)

    Gefällt mir

  2. Gut gemacht Anne, den Tag mit einem entspannten Läufchen eingeläutet. Etwas weiter träumen und sich langsam von der frischen Luft munter machen lassen – besser kann ein Tag doch nicht beginnen 🙂 . Nur Purzel hätte dich nicht in deinen Träumen stören sollen …
    lG
    Ralph

    Gefällt mir

  3. @Margitta: Willkommen zurück, liebe Margitta! Genau, nur ein kleiner, sehr schöner Lauf … wie du heute auch wieder einen hattest (sicher etwas größer als meiner 😉 )

    @Ralph: Der Tagesbeginn war perfekt! Und zum Aufwecken war Purzel gar nicht schlecht … ich hab mich außerdem gefreut, dass er so rebellisch war. In den letzten Wochen machte der Arme nämlich einen sehr schlappen, altersschwachen Eindruck – ich war schon besorgt!

    LG, Anne

    Gefällt mir

  4. So ein kleines Läufchen am Morgen ist schon was schönes. Früher (damals während des Studiums als ich noch viiiiel Zeit hatte) habe ich das fast täglich gemacht.
    Purzel hat mich bei der letzten Begegnung bewusst ignoriert. Vielleicht war es ihm auch zu warm.
    Der muss aber auch schon ganz schön alt sein. Er ist doch eigentlich schon immer da, oder?

    Gefällt mir

  5. @Pippi: Ja, zuletzt hat Purzel mich auch immer ignoriert. Ob’s an der Wärme oder am Alter lag – keine Ahnung! Er muss wirklich schon sehr alt sein, ich kann mich nicht erinnern, dass es die Gärtnerei mal ohne ihn gab, und ich habe immerhin seit Anfang 2000 in der Ecke gewohnt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s