Elektrodingsbumstherapie

Die Elektrodingsbumstherapie hat natürlich in Wahrheit eine Bezeichnung, die mehr hermacht: „Iontophorese“. Was dabei angeblich passieren soll, beschreibt Tante Wiki. In der Praxis sieht das so aus, dass ein Stück Plastikfolie mit Salbe beschmiert, auf den Oberschenkel geklatscht und dort mit einem verkabelten Klettband befestigt wird. Dann liegt man etwa ein Viertelstündchen nutzlos in der Gegend herum, während es hin und wieder so ganz leicht im umwickelten Haxen bitzelt.

Immerhin war das die erste Viertelstunde des Tages, in der ich mal die Augen zumachen und mich einigermaßen entspannen konnte. Ob dieses Gedöns ansonsten was bringt? Ich habe meine Zweifel! Allein schon wegen der großen zeitlichen Behandlungsabstände: Der nächste Termin, den ich bekommen konnte, war Donnerstag nächster Woche!  Bis dahin – so hoffe ich wenigstens – brauche ich eigentlich keine Behandlung mehr! Aber gut: Statt einer gescheiten Therapie müssen weiterhin Zeit, Geduld und Ruhe für Heilung sorgen.

Wenigstens ist der Frühsommer inzwischen hier angekommen: Sonnenschein, 20 Grad, T-Shirt-Wetter. Perfekt für das Kleingartenfest am Pfingstwochenende – die Vereinskasse wird klingeln! Und perfekt für meinen Garten, in dem die letzten Tulpen verblühen und durch die großen Schwertlilien abgelöst werden, in dem der erste Salat erntereif ist und in dem die Tomaten endlich aus den inzwischen viel zu kleinen Töpfen ins Freiland durften! Das hebt die Laune gleich ein wenig!

Advertisements

13 Gedanken zu “Elektrodingsbumstherapie

  1. Dieses Elektrodingsbums klingt wirklich seltsam. Aber vielleicht hilft es doch ein bisschen. Ganz fest dran glauben soll Berge versetzen.
    Dein Garten sieht ja schon hübsch aus. Bei uns haben die Tulpen die Köpfe hängen lassen – wegen extremer Kälte und viiieeel Nässe. Ob die Erdbeeren das vertragen oder ehe sie reif sind verfaulen wird spannend :-/ oder traurig.
    Ich wünsche sir gute Besserung und ein schönes Pfingsten
    Tati

    Gefällt mir

  2. “ Elektrodingsbumstherapie “ , das passt ja nun überhaupt nicht zu dir, wo du sonst immer in der Lage bist, alles schön in Worte zu verpacken – und dann dieses infantile Wort, tz, tz.

    wie auch immer es heißt, möge es dir helfen, und zwar SOFORT !

    Schön KULTIVIERT DEIN GARTEN ! 😉

    Gefällt mir

  3. Was Läufer nicht alles machen – schrecken nichtmal davor zurück, sich ohne Not unter Strom setzen zu lassen 🙂

    Die „großen zeitlichen Abstände“ sind doch prima – dann ist die Wahrscheinlichkeit umso größer, dass nach dem Ende der Therapie wirklich alles wieder heil ist *hihi*

    Gefällt mir

  4. @Tati: Tja, Glaube muss die Werke tun! Dankeschön für die Besserungswünsche und auch dir frohe Pfingsten! 🙂

    Die meisten meiner Tulpen sind auch elend zu Grunde gegangen. Aber diese hier sind toll. Das Lustige: Sie waren zuerst gelb mit roten Rändern und verändern nun im Verblühen ihre Farbe!

    @Silke: Auch dir vielen Dank für die guten Wünsche – und ich drück die Daumen, dass auch ihr warmes Pfingstwetter bekommt!

    @Margitta: Die Wortwahl war sehr bewusst, um meine „Wertschätzung“ für diese Therapie auszudrücken … scheint mir eher „Kinderkram“ und ist in der Wirksamkeit fraglich. 8) Ich sage „Danke“ für die guten Wünsche und schicke virtuell einen dicken Salatkopf und ein paar Grad Wärme an die See!

    @Lizzy: Unter Hochspannung bin ich im Moment eh, da kann dieses bisschen Gleichstrom in der Iontophorese keinen weiteren Schaden anrichten, eher im Gegenteil! 😉

    5 Behandlungen im Wochenabstand???? Ich hoffe mal, das dauert nicht so lange mit den Wehwehchen!!!

    LG,
    Anne

    Gefällt mir

  5. Bezüglich der Dingsbumstherapie hab ich auch so meine Zweifel, ehrlich gesagt…. aber das ist ganz egal, DU musst dran glauben, und dann hilft es auch, und das meine ich jetzt echt mal ganz ernst!!

    Und bei 20° krieg ich Neidanfälle. Hier im Allgäu ist es immer noch kalt und regnerisch.
    Ich zieh um 😉

    Gefällt mir

  6. Hallo Anne,
    nehm die Zeit bei der Dingsbumssache einfach als Ruhezeit, schreibst ja auch das du arbeitsmäßig viel Streß hast. Hinlegen und und einfach zur Ruhe kommen und atmen. Darfst blos nicht anfangen zu schnarchen, das wird dann peinlich.
    Garten ist total verregnet auch bei mir. Allerdings
    hab ich das Gefühl das die Pflanzen glücklich sind. Das strahlt alles eine Freude aus, selbst im Gewächshaus herrscht pure Freude. Nur die Auberginen wollen nicht, die haben 2 Blätter und frieren .
    LG Bärbel

    Gefällt mir

  7. Dein Garten sieht wirklich richtig gut aus!. Wo soll das nur hinführen, wenn du jetzt noch die Zeit, die du normalerweise laufend verbringen würdest im Garten nutzt 😉 ?
    Auch mir erscheint die Therapie im Wochenabstand eigenwillig. Fest dran glauben, dann wird das. Gute Besserung!
    Schöne Pfingsten
    Ralph

    Gefällt mir

  8. @Kerstin: Komm vorbei – hier ist es heute wieder warm und fast schon sommerlich! 😉

    @Bärbel: Die Gefahr des Einschlafens besteht nicht, die Praxis liegt leider an einer Hauptverkehrsstraße 😦 Aber ansonsten stimme ich dir zu: Augen zu und Entspannen, das ist das Mindeste, was ich aus der Behandlung ziehen kann. – Meine Auberginen sind auch noch kümmerlich, und die Melonen wollen erst recht nicht wachsen. Aber das wird schon noch … hoffe ich! 😉

    @Ralph: Nach dem Blauen Brief letztes Jahr musste ich mich gärtnerisch ins Zeug legen, um keinen größeren Ärger zu riskieren. Hab sogar schon einige Male den Rasen gemäht! Aber wenn ich wieder mehr laufe, sieht es auch nicht mehr so ordentlich aus. 😉 Dankeschön für die Besserungswünsche!

    LG, ebenfalls „pfrohe Pfingsten“
    Anne

    Gefällt mir

  9. Das hab ich unter den falschen Artikel geschrieben…. sorry…… Ich kopier es dir nochmal hier rein:

    Nach der! Forumsmeldung musste ich mal gucken, wie es dir nu wirklich geht – und was sehe ich: Das ist ja wirklich immer noch nix! Was für ein Mist… Ich schicke mal (außer den Elektroschocks 😉 ) ganz viele liebe Wünsche für gute Besserung und 2-3 Heile-Gänschen rüber! Wobei es für Gartenarbeit fast keinen besseren Laufpausenzeitpunkt geben könnte. Ähm, also, falls du da im Westen fertig bist, könntest du vielleicht mal hier im Osten a weng gartln? Gästeappartemang wird zur Verfügung gestellt….

    Jedenfalls ganz! viele! liebe! Grüße und Wünsche,
    Giegi

    Gefällt mir

  10. Ich fürchte, in meinem Garten ist noch so viel Arbeit, dass es Weihnachten wird, bis ich den Weg in den Osten machen kann! 😦 Die lieben Besserungswünsche sind angekommen und haben auch schon gewirkt – daaaaanke!!!

    Auch dir ganz liebe Grüße und ein wunderbares Wochenende, an dem hoffentlich auch ihr endlich die Sonne zu sehen bekommt!

    LG,
    Anne

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s