TestTestTest

Ob das mit den Orthopäden-Terminen wohl so ist wie mit denen beim Zahnarzt? Je näher sie rücken, desto schwächer wird der Schmerz, um schließlich spätestens im Wartezimmer ganz zu verschwinden? Wie auch immer, nach zwei beschwerdefreien Tagen und nachdem mir mein Oberschenkel auch die gestrige Gartenarbeit ohne Murren verziehen hat, riskiere ich heute früh einen vorsichtigen Testlauf. Geht’s gut – super! Geht’s schief und die Schmerzen sind hinterher wieder da – gar nicht gut, aber dann hab ich morgen beim Arzt wenigstens etwas, worüber ich jammern kann.

An die Temperaturen haben wir uns ja schon gewöhnt: Geradezu mollige 6 Grad plus sind es heute früh gegen 7 Uhr, am Boden einige Grad weniger, so dass feine Nebelschwaden über den Mattheiser Weihern wabern. Auf dem Wasser treiben verblühte Pappelkätzchen, die auch auf dem Weg eine dicke weißgraue Schicht bilden. Die Sonne (jaaaha, es gibt sie noch!) taucht alles in ein milchiges Licht und lässt die hellgrünen Blätter noch strahlender leuchten.

Am Ufer eine braune Gans mit ihren schon nicht mehr ganz kleinen, aber noch puschelig-flaumigen Küken, die dicht zusammengedrängt der Kälte trotzen. Ein Schwan gleitet einsam über den hinteren Weiher. Ob der zweite wohl gerade brütet? Und ob es den beiden in diesem Jahr gelingt, ihre Jungen störungsfrei aufzuziehen oder ob wieder irgendwelche Idioten das Gelege zerstören?

Dank der Fleecemütze, die ich mir über die Ohren gezogen habe, ist mir wohlig-mollig zu Mute, auch wenn die Hände ein wenig frieren. Die Kompressionstight tut dem Oberschenkel offenbar gut. Auf jeden Fall gibt er keinerlei Unmutsbekundungen von sich und schweigt auch still, als ich die kleine Rampe vom oberen Weiher Richtung Spielplatz hinunterlaufe. Bestens!

Noch eine kleine Runde um den unteren Weiher, dann durch das Wohnviertel und an der Kirche vorbei, nebenher eine Sackgasse erkunden, an der ich bislang achtlos vorbeigelaufen bin. Vor der Bäckerei zwar schon ein Stapel Zeitungen, aber leider noch verschlossene Türen – Sonntagsbrötchen erst ab 8 Uhr, schade! Also ab nach Hause! Der Oberschenkel hat seinen Test (hoffentlich) bestanden nach gemütlich-lockeren 4.910 m in 33:15 Minuten.

Advertisements

7 Gedanken zu “TestTestTest

  1. Schön, liebe Anne, dass du diesen Lauf schmerzfrei überstanden hast, meist schwinden sie von selbst, und den Doktor kannst du dann den Hasen geben, aber Vorsicht ist die Mutter des Laufens, darum ……., aber das muss ich dir ja nicht sagen.

    Freue dich, oh, freue dich
    und ich mich mit dir ! 8)

    P.S. Und das mit den verschlossenen Türen beim Bäcker könnte man auch besser zeitlich steuern, aber da du ein Frühmensch bist und die jungfräulichen Stunden des Tages liebst……

    Frau kann halt nicht alles haben:

    ° schmerzfrei
    ° auf frühen Morgen
    ° und auch noch frische Brötchen
    ° zur Belohnung
    ° scheint zu viel des Guten ! 😉

    Gefällt mir

  2. …du wirst aber auf jeden Fall zum Arzt gehen!!Denk an den Physio, das solltest du dir nicht entgehen lassen…
    Bei uns macht der Bäcker übrigens morgens ob 6:00 Uhr auf… : – ) Nicht das mich das kümmern würde…aber soll ja Menschen geben, die um diese Zeit schon frische Brötchen brauchen, gell.

    Gefällt mir

  3. Ich freu mich auch mit über deinen schmerzfreien Lauf, weiss ich doch, wie sehr einem so etwas den Tag versüssen kann! 🙂
    Gehst du nu trotzdem noch zum Orthopäden?

    Gefällt mir

  4. Hihi, überraschend daran finde ich eigentich hauptsächlich, dass das nicht gestern schon passiert ist 😉 Schön, dass es gut gelaufen ist – und toi toi toi, dass das so bleibt 🙂 Sonntags-Grüße von Giegi

    Gefällt mir

  5. @Margitta: Und ob ich mich freu! Jetzt am Nachmittag auch noch beschwerdefrei, so dass ich immer optimistischer werde, dass morgen nichts Böses nachkommt. 🙂
    Brötchen hab ich mir übrigens eine halbe Stunde später nach dem Duschen doch noch geholt … es sind ja nur etwa 500 m bis dahin! 8)

    @Marga: Tja, do im Schwäbischen, do hat no all‘ sei Ordnung, gell?! 😉 Ich denk schon, dass ich morgen noch zum Doc gehe … aber nur, wenn ich nicht zu lange warten muss (komme sonst zu spät ins Seminar).

    @Hase: Genau, so ein Tag fühlt sich gleich ganz anders an! Ich werd‘ wohl trotzdem zum Arzt gehen, um mir den Mann mal anzugucken … ich hatte ja noch nie orthopädische Probleme, aber wenn wieder mal was Akutes kommt, weiß ich dann wenigstens, ob ich mich an ihn wenden mag (und ich glaube, wer schon in der Kartei steht, kriegt leichter einen Termin 8) ).

    @Giegi: Ach, es war schon gut, gestern noch die Füße stillgehalten zu haben. Wenn ein beschwerdefreier Tag nicht ausreicht, um gefahrlos einen neuen Laufversuch zu unternehmen, muss ich halt zwei pausieren, hab ich mir gedacht. Ich hoffe, das hat sich bewährt!

    LG,
    Anne

    Gefällt mir

  6. Das lese ich gerne 8) ! Super, daß du wieder beschwerdefrei laufen konntest. Ich drücke die Daumen, daß es auch heute so bleibt. Aber: gehe bitte zum Arzt und lass die Geschichte abklären. Ist ja (leider) nicht das erste Mal, daß du dich damit plagst. Toi, toi, toi!
    lG
    Ralph

    Gefällt mir

  7. Danke für’s Daumendrücken, lieber Ralph – leider blieb es nicht so, auch wenn die Tendenz nach oben geht. Daher war ich dann tatsächlich beim Doc und hab mir von ihm Laufpause + Therapie verordnen lassen … Geduld, Geduld! Aber das wird schon wieder!

    LG,
    Anne

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s