Schweineelch

Andere Menschen haben einen inneren Schweinehund, der sie vom Laufen abhält. Ich auch. Aber in der Adventszeit nimmt er die Gestalt eines Elchs an. So ungefähr.

Jedes Mal, wenn ich meine Weihnachtsdekoration aus der Kiste hole, denke ich: Genau SO sieht „Macht doch, was ihr wollt! Das ist mir alles zu blöd!“ aus. Und genau so fühle ich mich, wenn ich nicht laufen mag. Wenn ich dann auch noch Besuch habe, der zwar ebenfalls gern läuft, aber irgendwie bei Regen auch nicht so wirklich gern … und wenn man die Zeit mit so vielen schönen Dingen wie gemeinsamem Kochen, Plätzchenbacken, Fotos anschauen oder einem kleinen Weihnachtsmarktbummel verbringen kann … naja, dann lässt man das mit dem Laufen auch mal bleiben.

Eine kleine Tour gegen das schlechte Gewissen muss dann nach der Abreise doch noch sein, auch wenn sie mitten durch die Stadt führt. Und mitten durch den dichten Nieselregen. Quer über den Weihnachtsmarkt – natürlich nicht laufend, sondern mich langsam durch die Menschenmassen zwängend. Glühwein, Kartoffelpuffer, gebrannte Mandeln, Bratwürste, Champignons in Knobisauce, „Oh du Fröhliche“-Gedudel aus scheppernden Lautsprechern, „Kitsch as Kitsch can“ in den Buden, aber auch ein paar schöne Handwerksarbeiten. Noch eine kleine Besorgung, ein Geschenk für eine Freundin. Dann zurück. Mitten durch die Fußgängerzone, mitten durch die Pfützen, mitten durch den Palastgarten, bergauf. Noch ein Schlenker durch’s Tal? Nein, heute nicht. Müde, flau im Magen, ein bisschen Halsweh …und der innere Schweineelch hat was dagegen! Also ganz schnell wieder ins Trockene nach gerade einmal 4.400 m in 30:45 Minuten.

Advertisements

4 Gedanken zu “Schweineelch

  1. Ja, ja, es gibt Tage, an denen………….., aber das können wir doch locker wettmachen oder aber – so wie du – einmal ganz verzichten, freiwillig, auch ohne Schweineelch.

    Und genau richtig hast du es gemacht, es gibt ja auch noch andere schöne Dinge im Leben, besonders in der Vorweihnachtszeit, denen man sich mit vollem Herzen widmen und daraus schöpfen, sich dabei so richtig wohl fühlen kann.

    Kann mir deinen genüsslichen Spaziergang über den Weihnachtsmarkt mit Glühwein in der Hand so richtig bildlich vorstellen, als hätte ich Fotos davon gesehen !

    Ach ja, es gibt so viel Schönes auf der Welt, schnappen wir es uns, wenn immer sich die Gelegenheit dazu bietet ! 😉

    Gefällt mir

  2. Liebe Margitta, du hast recht, manchmal gibt es sehr viel Wichtigeres im Leben als einen Lauf, frau kann auch mal auf ein Läufchen verzichten, wenn gerade andere Gelegenheiten da sind … 😉 Wie das wohl kommt, dass du dir auch ohne Fotos vorstellen kannst, wie so ein Weihnachtsmarktbummel ausgesehen haben könnte? 8)

    lg,
    Anne

    Gefällt mir

  3. Liebe Schnecke, wer so offt läuft wie Du (und das auch noch bei Regen, Nebel und z.T. Dunkelheit), der darf auch ruhig mal Fünfe gerade sein lassen und die Produktion von braunen Kuchen sowie Orangen-Schoko-Kipferl dem Lauf durch den nassen, trüben Winter vorziehen. Soll doch der Schweine-Elch lostraben! Ich glaube, der hat’s bitter nötig. 😉

    Und sind nicht auch aufsteigende Lerchen (im Wohnzimmer, wohlgemerkt!) bemerkenswerter als heisere Krähen im nassen Nebel? Und Wein ist m.E. – egal ob geglüht oder nicht, vor allem aber bei Kerzenschein – durchaus mal einer Apfelschorle oder eine Iso-Sport-Getränk vorzuziehen. Gute Laune gibt es auch immer mal wieder, wenn gerade nicht gelaufen wird, vor allem im Advent,

    findet Peter

    Gefällt mir

  4. Lieber Peter, da ist viel dran, an dem, was du schreibst – das schlechte Gewissen ist gleich viel kleiner! Grund genug, sich wieder ins warme Wohnzimmer zur aufsteigenden Lerche zu verkrümeln! 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s