Grüß Gott, Herr Geheimrat!

Mein neues „Patenkind“ verdient es, ebenso wie sein Patengeschwister Jacob im Bild dokumentiert zu werden.

Herr Geheimrat

Herr Geheimrat

Zumal er mich reichlich mit seinen Früchten bedacht hat. So war ich gestern fleißig: Heruntergefallene Äpfel aufsammeln, mit Sense und Sichel das hohe Gras um den Baum herum abmähen, einen Ring aus Raupenleim um den Stamm streichen.

Ernte

Ernte

Genascht habe ich natürlich auch … und heute oder morgen werden dann die am Baum verbliebenen Früchte gepflückt, bevor auch sie sich in Fallobst verwandeln.

Rest von's Ganze

Rest von's Ganze

Advertisements

8 Gedanken zu “Grüß Gott, Herr Geheimrat!

  1. Bei so vielen Äppeln empfehle ich unbedingt! die Apfel-Ingwer-Konfitüre von Anja (bzw. das leicht abgewandelte Rezept von mir ;-))

    Aber mal ganz blöd gefragt: was macht man(frau) als Einzelperson mit dem ganzen Erntesegen? Okay – sind tolle Geschenke, wenn man Marmeladen, Aufgesetzte, Relishs …. und was so alles geht mit den Früchten der Natur … hübsch verpackt und umschleift mitbringt. Aber obwohl ich nur wenige ausgewählte Früchtchen alljährlich zu ein paar wenigen Köstlichkeiten in Gläsern in den Keller verfrachte: es ist meist noch was übrig vom Vorjahr …. Wie bringst du das alles in irgendwelche Feinschmeckermägen?

    Gefällt mir

  2. @Lizzy: Das klingt aber köstlich! Eigentlich bin ich kein so großer Ingwer-Fan, aber in deiner Abwandlung mit weniger Ingwer und Möhrchensaft und Calvados mag ich das bestimmt auch! Und bis auf den Ingwer habe ich alle Zutaten im Haus!
    Tja, die Verwertung, da sprichst du ein heikles Thema an. Beim Umzug habe ich 3 Gläser Erdbeermarmelade von 2006 gefunden … problemlos genießbar und noch immer lecker trotz 3:1-Gelierzucker! Mit anderen Worten: Auch ich werde durch Selbst-Essen und Verschenken nicht alles los. Aber bei den Äpfeln, speziell beim Fallobst gibt es eine tolle Lösung: Zum Mosten bringen! Bei einem Getränkehandel im angrenzenden Ortsteil kann ich das Obst direkt gegen gefüllte Saftflaschen eintauschen. Hat man mir wenigstens erzählt – am Samstag werde ich das ausprobieren!

    @Uschi: Gell, der schaut fein aus?! Ich schick dir mal virtuell ein paar Früchtchen rüber!

    lg,
    Anne

    Gefällt mir

  3. Liebe Anne,

    solche wunderschönen Fotos erfreuen das Herz! Magst Du mir einen Apfel anbieten? 😉 Ich würde doch gerne mal probieren, ob der Geschmack so verführerisch ist wie das Aussehen.

    Und die Tauschidee mit den Früchten gegen Saft gefällt mir aus sehr gut. 🙂

    Gefällt mir

  4. Beim Anblick dieser wunderschönen Äpfel fällt mir die Geschichte mit Adam und Eva ein, wen wundert es, dass Eva………….. ? Aber das Thema hast du – wie ich sehe- schon bei Foxi kurz angeschnitten ! 😉

    Man kann das In-den-Apfel-Hinein-Beißen richtig knacken hören, so saftig, so verführerisch (schon wieder dieses Thema !).

    Preisfrage Nr. 1:

    Was macht eine Frau mit so vielen Äpfeln ?

    Muss schön sein, nach mühsamer Arbeit im Herbst ernten zu dürfen ! 8)

    Gefällt mir

  5. @Margitta: Ja, schön ist’s zu ernten! Und zur Verwendung: Marmelade, Kompott, Lagern auf dem Speicher und pur verzehren … und eben zu Most verarbeiten lassen. 8)

    Gefällt mir

  6. Weinbergschnecke hatte geschrieben:
    „Vorsicht! Du erinnerst dich hoffentlich, dass ein überreichter (und angenommener!) Apfel die Vertreibung aus dem Paradies zur Folge hatte?“

    Ja, darüber habe ich mir ausgiebig Gedanken gemacht.

    (1) Bei Adam und Eva soll es sich nach biblischer Überlieferung nur um eine „Frucht“ gehandelt haben. Von „Apfel“ ist explizit nicht die Rede. Insofern wäre die Gefahr also gar nicht so groß.

    (2) Es käme auch auf den Apfel und auf die Überreichende an. 😉 Insofern wäre ich bereit, das Risiko in Kauf zu nehmen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s