Die Zerstückelung des Geheimrats

Ich bin ein weiteres Mal Patin geworden! Im Frühjahr bekam ich Jacob. Ein wenig ungeraten, verstrubbelt, verwildert. Ich musste ihn erst einmal in Fasson bringen. Klar, dass er sich davon erst einmal erholen muss. Ich verstehe ihn. Vielleicht ist er im nächsten Jahr wieder stark genug, um mir etwas Gutes zu tun. Aber dieses Jahr wäre ich fast leer ausgegangen, hätte ich nicht mitbekommen, dass das noch etliche verwaiste Kollegen von Jacob auf der Suche nach einer pflegenden und zugleich zähmenden Hand sind.

Am heutigen Paten-Vergabetag war ich also wieder dabei. Und ich habe mich nun doch für einen gediegenen Beamten entschieden, den ich beim ersten Mal noch verschmäht hatte: Geheimrat Dr. Oldenburg! Geheimrat Dr. Oldenburg hat allerdings eine Unart, die – so haben Experten herausgefunden – typisch ist für seinesgleichen! Statt seine Nachzucht zu tragen, wie es die Natur ihm aufgegeben hat, sie völlig ausreifen zu lassen und zu warten, bis ein freundlicher Mensch wie ich ihn von seiner Last befreit, wirft er einfach vorzeitig alles hin! Und unsereins darf die kleinen Geheimräte dann aufsammeln!

Nun gut, dann folgt eben morgen die Zerstückelung des Geheimrats Dr. O.: Ein Teil der Früchte, die der Baum nicht mehr bei sich behalten wollte, wird geschält, entkernt, zerkleinert und mit Zimt, Nelken, Sternanis, Zitronensaft und Zucker zu Kompott verkocht. Weitere werden kommenden Samstag zum Mosten gegeben. Und vielleicht schaffe ich es ja doch noch, ein paar der rotwangigen Gesellen direkt vom Zweig zu pflücken und einzulagern. Ewig halten sie nicht, aber im November und Dezember noch eigene Äpfel essen zu können, das wäre fein!

Geheimrat Dr. Oldenburg - Bereit zum Zerstückeln

Geheimrat Dr. Oldenburg - Bereit zum Zerstückeln

Advertisements

6 Gedanken zu “Die Zerstückelung des Geheimrats

  1. @Moni: Zum Glück sind für Baumpatenschaften und Kleingarten unterschiedliche Menschen zuständig. Sonst wär das wohl nichts geworden! Dankeschön!

    @Uschi: Apfelkuchen??!!!!! Hmmmm, das komm ich doch gleich mal zu dir gucken – dankeschön für den Tipp!

    @Margitta: Ja, liebe Margitta, sich solche kleinen Freuden bereiten zu können, tut gut. Und wenn ich darauf achte, genug zu laufen, dann kann ich mich mit um so besserem Gewissen am Ernten, Kochen und Essen erfreuen! Danke auch dir!

    Gefällt mir

  2. „Bist Du denn nach der Geschichte um den Englischen Rasen überhaupt eines zweiten Patenkindes würdig? “ Exakt dieser Einwand von trailfüchsin war mir auch in den Sinn gekommen, als ich die Geschichte von Deiner jüngsten Patenschaft las. 😉

    Soso, Du hast einen Akademiker zunächst verschmäht … ihn dann zum Glück aber doch genommen. Ich denke, er wird es Dir zeitlebens danken und Dich mit seinen Früchten in Versuchung bringen. Zu versuchen gibt es ja noch reichlich: Apfelkompott und -mus, Apfelkuchen in mindestens fünfzehn Varianten, Apfelsaft und -most, Äpfel zu Matjesfilet, Putencurry mit Äpfeln, Apfel-Kartoffel-Gratin, Apfelpfannkuchen, Apfelstrudel, fein geschnitten im Waldorfsalat, als Bratapfel undundund.

    Dem ungewöhnlichen Namen Deines Patenkindes bin ich auch auf die Spur gekommen. Er hat bereits bei Wikipedia einen Eintrag bekommen: http://de.wikipedia.org/wiki/Geheimrat_Dr._Oldenburg

    Dann wünsche ich Dir eine fruchtige Patenschaft und Genuss mit allen Sinnen!

    Gefällt mir

  3. @Peter: Der arme Akademiker hat mit mir einiges auszuhalten – ich werde ihn spätestens im Frühjahr kräftig stutzen. Ob er mir dann noch so viele Versuchungen liefert? 😉 Vermutlich wird er wie Jacob erst einmal tief verletzt sein, obwohl ihm ein gründlicher Schnitt angesichts des vielen Totholzes gut tun wird, das er mit sich herumschleppt. Vielen Dank auf jeden Fall für die guten Wünsche und die zahlreichen Anregungen zur Apfelverwertung. Da ist wohl am Wochenende Apfelkuchenzeit! 8)

    lG,
    Anne

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s