Kleiner Pfingstbilderbogen

Noch immer kein Laufbericht. Die Wade ziept. Wenn ich mich langsam bewege, tut sie es nicht. Bewege ich mich schnell, ziept sie heftig. Langsam = gut. Schnell = gar nicht gut. Was mir mein Körper wohl damit sagen will? …

Statt Laufbericht also Gartenbilder. Bilder von wilden Erdbeeren und Rhabarberurwald an Kartoffelacker, von kümmerlichen Zucchini und kräftigen Salatköpfen. Von Zuckererbsen und Himbeeren, die reiche Ernte versprechen. Und natürlich von einigen Blumen: Von bunten Anemonen, sibirischen Iris und einer wunderbar duftenden Pfingstrose. Entstanden an einem gärtnerischen Vormittag. Ist Gartenarbeit eigentlich „Arbeit“? Heute war sie das reine Vergnügen! 

Wilde Erdbeeren

Wilde Erdbeeren

 

Kartoffeln

Kartoffeln und Rhabarber

 

Zucchini mit erster Blüte

Zucchini mit erster Blüte

 

Zuckererbsen

Zuckererbsen

 

Himbeeren

Himbeeren

 

Anemonen

Anemonen

 

Sibirische Iris

Sibirische Iris

 

Pfingstrose

Pfingstrose

Advertisements

8 Gedanken zu “Kleiner Pfingstbilderbogen

  1. Vielen Dank für den herrlichen Einblick in Deinen Garten! Aber mal unter uns: Wolltest Du nicht eigentlich die Füße hochlegen? 😉 (dann ziept die Wade auch nicht so…)
    Die Fotos waren mal wieder richtig inspirierend… das mit den Erdbeeren hat sich ja in wunderbarer Weise ergänzt bzw. überschnitten 😉 , aus Him- und Brombeeren könnte ich auch Leckeres herstellen, und das Rezept für den Sardinischen Zucchinikuchen gebe ich gerne weiter, wenn Deine entsprechenden Früchte reif sind.

    Und außerdem hat mir gefallen, dass bei Dir Anne-monen (!) wachsen. Was denn auch sonst?

    Gefällt mir

  2. Laufbericht … wen interessieren schon Laufberichte? Ich meine: die liest doch eh niemand ;o)

    Aber so ein paar Gartenfotos von lecker Obst und herrlisch Blümmscher – das ist schon was anderes … wobei ich mich frage, wieso deine Anemonen jetzt erst blühen? Die müssten doch längst verblüht sein und sind eigentlich früher dran – oder verwechsel ich das? Vielleicht sind’s ja auch Annemomen und blühen extra für dich länger *s*

    Gefällt mir

  3. Deine Erdebeeren tragen schon Früchte *Neid* ! Ich überlegte mir ja schon, die Blüten unserer wilden Erdbeeren zu fotografieren, unterließ es dann aber. Glück gehabt!
    Einen tollen Garten hat Du! Und zu Deiner Frage: ja, ich empfinde Gartenarbeit als Arbeit und stehe dazu – jawoll 😉 !
    Gute Besserung für Deine Wade!
    lG
    Ralph

    Gefällt mir

  4. @ Kerstin: Jaaaa, Mama! 😉

    @ Margitta: Ich habe natürlich auch das fotografiert, das am besten wächst 8)
    Hmmm, Magnesium nehme ich ziemlich regelmäßig … Kalium? Ausprobieren! Dankeschön für den Tipp!

    @ Peter: Das mit dem „Füße hochlegen“ übe ich noch. Ich wollte das eigentlich im Garten tun. Aber dann standen da vier Töpfe mit Dahlien, die ziemlich angenagt aussahen. Und unter den Töpfen hingen jeweils zwei oder drei vollgefressene Nacktschnecken! 😦 Also habe ich die Dahlen nun ins Beet gesetzt – hoffend darauf, dass sie das Schneckenpicknick überleben werden – und (ich schäme mich etwas, aber mein Handeln fällt wohl unter Notwehr) Ferramol gestreut.
    Apropos „vollgefressen“ ;): Sardinischer Zucchinikuchen? Himbeer- und Brombeerrezepte (Brombeeren hbe ich natürlich auch!)? Köstlich – mir läuft jetzt schon das Wasser im Mund zusammen!

    @Lizzy: Die An(n)emonen sind sehr spät dran. Das liegt an der schlampigen Gärtnerin mit ihrem unaufgeräumten Gartenhaus. Sie hat die Zwiebelchen im Winter gekauft und erst im März (oder gar April?) wiedergefunden und in die Erde gesetzt. Ich bin dankbar, dass die Guten mich überhaupt noch mit Blüten beglückt haben … ich liebe nämlich Anemonen! 8)

    @Ralph: Ihr habt auch wilde Erdbeeren, schön! Ich habe außerdem noch Monatserdbeeren, die tragen auch schon recht gut und ich nasche immr mal wieder eine nebenbei. Und die Gartenarbeit ist auch für mich nicht immer Vergnügen. Ich habe schon oft genug geflucht, z.B. über das Rasenmähen. Daher hast du mein Verständnis! 8)

    Liebe Grüße
    Anne

    Gefällt mir

  5. Hallo Anne,
    einen schönen Garten hast Du da. Ich hab auch ein Gewächshaus seit April, mit Gurken und Paprika. Hab an einer langen Seite noch ein Dach ranbekommen als Unterstand für Tomaten. das lässt sich gut in die kleine Dachrinne einhängen. Meine Kamera ist auch wieder ganz, da kann ich Dir mal Bilder schicken. Die Anemonen sind bei mir schon verblüht und auch die Pfingstrose.Habe eine Rote die sind glaube ich immer bißchen eher dran. Rasenmähen macht neuerdings mein15jähriger Sohn. Wir haben einen neuen Rasenmäher und so kann er sich bißchen Geld verdienen. Er würde ja jede Woche aber so schnell wächst der Rasen nicht. Hast Du das Buch schon gefällt es Dir?

    Bärbel

    Gefällt mir

  6. Liebe Bärbel,
    dankeschön! Auf Bilder von deinem Häuschen und deinem Garten bin ich sehr gespannt. Meines ist ja nur 2×2 m groß – und deins? Die Idee mit dem Tomatendach gefällt mir, mache ich vielleicht nächstes Jahr auch, denn die Plastik-Schutzhauben sind weder schön noch praktisch.
    Das Buch ist leider noch nicht da, vermute aber, es kommt heute oder morgen.

    Liebe Grüße
    Anne

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s